​​Ionisierte Sauerstofftherapie - Was ist das??

Ionisierter Sauerstoff ist eigentlich ein Phänomen aus der Natur. Nach einem Gewitter werden die Sauerstoff Moleküle magnetisch aufgeladen und wir freuen uns über die „besonders frische Luft“. Die negativen Ionen beschleunigen den Übertritt von Sauerstoff in die Blutbahn und wir können den Sauerstoff besser aufnehmen.

Sauerstoff wird von der Zelle benötigt, um Energie zu gewinnen und ein entsprechender Mangel führt zur Schädigung der Zelle. Im Blut wird der Sauerstoff von roten Blutkörperchen transportiert, dem Blutfarbstoff. Dieser hat eine natürliche „Sättigungsgrenze“, die durch den ionisierten Sauerstoff „umgangen“ werden kann. Durch die zusätzliche Versorgung mit Sauerstoff werden die Leistungsfähigkeit und Konzentration gesteigert, der Stoffwechsel angeregt und wir fühlen uns vitaler.

Die negativen Ionen sind in der Lage schädliche Einflüsse, wie Staub, Schadstoffe und Allergene durch ihre Ladung anzuziehen und lassen diese zu Boden sinken. Dadurch werden die Atemwege in einem Raum mit ionisiertem Sauerstoff, wie z.B. einer Sole Kammer weniger gereizt und können sich erholen.

In den 80 Jahren konnten dank dem Physiker Prof. Manfred von Ardenne viele positive Effekte von ionisiertem Sauerstoff in Studien belegt werden. Seitdem wurde dieser insbesondere für Therapien des Hals-, Nasen- Ohrenapparates, bei Atemwegserkrankungen und im Wellness Bereich eingesetzt. Im Humanbereich ist die Anwendung mittlerweile sehr einfach und es gibt auch mobile Geräte fürs Schlafzimmer. Seit neustem wird ionisierter Sauerstoff sogar in Autos verwendet, dadurch kann der Staub gebunden werden, schlechte Gerüche reduziert, die Rauch und Schadstoffbelastung sinkt und Viren, Bakterien und Sporen können eliminiert werden. Gerade für Allergiker eine Technologie die sehr wertvoll ist.

In Kombination mit der Sole macht das den kleinen Unterschied!

41619207_1058487190996842_73008222256475
IMG-20210308-WA0007.jpg
Solemobil Caballo Nebula